© Agenturbild

Belinda Bones

[ FR | CH ]

Victor Hege – Sousaphone
Florian Haas – Drums
Lukas Mantel – Drums
Lukas Reinert – Trombone
Ferdinand Silberg – Trombone
Simon Rückli – Trombone
Laszlo Villanyi – Trombone
Marius Cuendet – Keys

Der französische Sousaphonist Victor Hege mag das Denken außerhalb von festen Kategorien. Mit vier Posaunen, zwei Schlagzeugen, einem Piano und Sousaphon katapultiert er sich weit weg jeglichen Klischees und festgefahrenen Traditionen. Mit seiner expressiven und doch poetischen und teils nachdenklichen Klangsprache zollt er den Wurzeln des Jazz und verwandten Stile wie Afrogroove, aber auch dem Punkrock Tribut. Wunderschöne, komplexe Harmonien, lineare Melodien und satte Choräle werden durch eine stets groovende Rhythmusgruppe ergänzt.

Mit Sinn für die Vielfalt der Musik zeigt uns Victor Hege auf seinem neuen Album «Belinda Bones Vol. 1» seinen faszinierenden Mikrokosmos und unterhält auf höchstem Niveau.

www.victorhege.com/belinda-bones

Brauwerk Freistil

10.05.2024

20:30 Uhr

VVK 25,-/15,- AK 25,-/15,-

Brauwerk Freistil Tübingen
Wöhrdstraße 25
72072 Tübingen
Map

Geboren 1992 in Paris ist Victor Hege in einer 7-köpfigen Musiker Familie in Nîmes Südfrankreich aufgewachsen. Mit fünf Jahren begann Victor aktiv zu musizieren. Zu Beginn studierte er Euphonium am „Conservatoire de Musique“ in Nîmes und hatte bereits mit 13 Jahren erste professionelle Auftritte mit verschiedenen Formationen. Mit 15 begann er mit Tuba und Sousaphon und war Mitglied im Orchester „Peña La Gardounnenque“, mit dem er vier Jahre lang bis zu 100 Konzerte pro Jahr gab. Mit 16 hatte er seinen ersten Soloauftritt mit dem „Orchestre des Cordes du Conservatoire de Nîmes“.

2010 zieht er nach Basel, um Tuba bei David  LeClair zu studieren. Er schliesst seinen Bachelor of Arts im Jahre 2013 ab und anschliessend mit einem Master in Musikpädagogik. Schon während des Studiums sammelte Victor jede Menge Musikerfahrung und knüpfte Kontakte mit vielen klassischen Musikern und Jazzern. 2019 begann er einen zweiten Master am Jazz Campus in der Bass Klasse von Bänz Oester und André Buser. Seit 2012 tourt er mit eigenen Bands und als Sousaphonist beim Fischermanns Orchestra und der Balkan-Brass-Band  „Traktorkestar“ durch ganz Europa, Südamerika und Russland. 2014 erhält Victor Hege mit dem  Fischermans Orchestra den Jazzpreis Luzern. Er spielte zudem auf diversen bekannten Festivals, wie z.B. dem Lucerne Festival , Willisau Jazz Festival und der Jazzahead in Bremen.

Zurzeit ist er als vielbeschäftigter Leader und Sideman unterwegs mit den eigenen Projekten «Error 404 Band Not Found» und «Belinda Bones», sowie mit seinem Jazz Quintet und der erfolgreich Rapperin «La Nefera», und mit der Saxophonistin Nicole Johänntgen.

=================================================================================

Press Quotes:

==================================================================================

Video Links:

www.youtube.com/watch?v=rIKDREHnENc

www.youtube.com/watch?v=MOmtmAMq5Fc

Audio:

www.youtube.com/watch?v=H_3CF6LRZQk